Blog
Schreibe einen Kommentar

Theologische Ausbildung in den Zeiten von Corona

Seit Anfang dieser Woche ist das Landeskirchenamt in Düsseldorf bis auf eine Notbesetzung geschlossen. Die meisten Mitarbeitenden befinden sich wie wir im Home-Office. Deshalb erreichen Sie uns auch nur per Email. Ihre Anliegen und Anfragen werden wie gewohnt bearbeitet. Bitte geben Sie stets auch eine Telefonnummer und Zeiten an, in denen Sie gut auf diesem Wege erreichbar sind.

Wir stehen im Ausbildungsdezernat fortlaufend miteinander in Kontakt und beraten uns, wie die Prozesse der Theologischen Ausbildung in diesen Zeiten angepasst werden können, damit diese möglichst reibungsarm verlaufen.

Kurzfristig und sehr schnell wurde eine Lösung für alle gefunden, deren Gemeindepraktikum nur eingeschränkt stattfinden kann oder gar nicht. Die Zwischentagung am 30. März wurde in unser aller Interesse abgesagt. Für die Kandidatinnen und Kandidaten im 1. Theologischen Examen wurde eine Verlängerung der Schreibzeit wegen der geschlossenen Bibliotheken veranlasst. Die Hochschul- und Landeskirchenbibliothek Wuppertal hat sofort eine Öffnung der Online-Angebote für die Studierenden im Examen und die Vikarinnen und Vikaren in der Schreibzeit zugesagt. Und für die Vikarinnen und Vikare wurde in engem Kontakt mit dem Seminar für Pastorale Ausbildung nach Wegen und Lösungen in der Krise gesucht. Kurzum: Wir sind in hohem Maße daran interessiert, dass allen in der Theologischen Ausbildung Befindlichen keine zusätzlichen Hürden in diesen Zeiten von Corona aufgestellt werden.

Die weitere Entwicklung und die geplanten Maßnahmen der staatlichen Behörden sind nicht absehbar. Wir halten Sie über unsere Planungen auf dem Laufenden und bleiben mit den betroffenen Personenkreisen in Verbindung.

Bleiben Sie alle behütet und gesund!

Ihr Volker Lehnert und Bernd Wander

Kategorie: Blog

von

Bernd Wander

Bernd Wander, Jahrgang 1960, Studium der Theologie in Wuppertal und Heidelberg, Vikariat und Probedienst zwischen 1990 und 1997, 1992 Promotion, 1997 Habilitation, danach Lehrtätigkeiten an den Universitäten Duisburg und Frankfurt/Main, 2005 apl. Professor für Neutestamentliche Theologie in Heidelberg, ab 2001 im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland als Persönlicher Referent des Präses, seit 2009 Dezernent mit dem Schwerpunkt Erste Theologische Ausbildungsphase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

57 − = 54